Unterlagen

Unterlagen, Broschüren und Informationen von pädiatrie schweiz. Fachinformationen finden sich in der Fachzeitschrift Paediatrica. Mit pädiatrie schweiz bleiben Mitglieder auf dem Laufenden.

Adipositas

Kinderärzt*innen sind oft der erste Ansprechpartner*innen für übergewichtige Kinder und ihre Familien. Aus nationalen und internationalen Studien geht hervor, dass eine Adipositas-Behandlung von Kindern wirtschaftlich ist, wenn gewisse Voraussetzungen erfüllt sind. Die Kosten einer ambulanten multiprofessionell strukturierten Behandlung werden im individuellen Setting (MSIT) oder in der Gruppe (MGP) von den Krankenkassen übernommen.

pädiatrie schweiz ist zuständig für die Anerkennung und Zertifizierung der strukturierten multiprofessionellen Behandlung von übergewichtigen und adipösen Kindern und Jugendlichen in Individualtherapie oder in Gruppenprogrammen und die pädiatrischen Adipositas-Referenzzentren. Weiter ist sie zuständig für die Ausarbeitung von Reglementen und die Vertragsverhandlungen mit den Krankenkassen.

Informationen und Unterlagen Adipositas

Atlas der Entwicklungsdiagnostik

pädiatrie schweiz hat den Atlas der Entwicklungsdiagnostik von Thomas Baumann (Thieme Verlag) auf französisch übersetzen lassen und im Eigenverlag herausgegeben.

Atlas du développement de l’enfant:

Weitere Informationen und Bestellungen

Berufsbild Kinder- und Jugendarzt

Die Kinder- und Jugendmedizin als Fach für spezialisierte, altersgerechte medizinische Grundversorgung ist eine der tragenden Säulen des Gesundheitssystems. Ihr medizinisches Angebot gilt in Spital und Praxis für alle Kinder und Jugendlichen bis zum Abschluss der Adoleszenz. Das äusserst breite klinische Spektrum reicht von der Vorsorge und Prävention über die Akut- und Notfallmedizin, Behandlung chronischer Krankheiten und Rehabilitation bis hin zur Palliativmedizin.

Berufsbild Kinder- und Jugendarzt

Kurzfassung Berufsbild Kinder- und Jugendarzt

Checklisten

Die « Checklisten Vorsorgeuntersuchungen » sind keine Richtlinien, sondern Empfehlungen für die 15 Vorsorgeuntersuchungen, die für die zentralen pädiatrischen Altersstufen vorgesehen sind.

Sie haben zum Ziel entwicklungsspezifische und alterstypische Gesundheits- und Verhaltensstörungen des Kindes und Jugendlichen möglichst frühzeitig zu erfassen und innert nützlicher Frist eine korrekte Abklärung bzw. falls erforderlich eine adäquate Behandlung durchzuführen.

Weitere Informationen und Bestellungen

Choosing Wisely

Manchmal ist weniger Medizin besser für Ihr Kind: Fünf Beispiele

Sind Kinder krank, möchten Eltern und Kinderärzt:innen das Leiden möglichst schnell beenden. Doch manchmal schadet eine medizinische Behandlung mehr, als dass sie nützt. Etwa bei Mittelohrentzündung, Rückfluss von Mageninhalt, Husten, Magen-Darm-Grippe oder einer Virusinfektion der kleinen Atemwege. Oft reicht es, viel zu trinken, den Raum zu befeuchten oder Geduld zu haben.

Mehr lesen

Entwicklungskoffer “Milupa”

Seit Jahrzehnten wird der Entwicklungskoffer (Milupakoffer) von Kinder- und Jugendärzt*innen erfolgreich bei der Durchführung der von pädiatrie schweiz empfohlenen Vorsorgeuntersuchungen eingesetzt.

Weitere Informationen und Bestellungen

Ernährung

Während des ersten Lebensjahres geht die Ernährung des Säuglings allmählich von einer reinen Milchnahrung zu einer abwechslungsreichen und seinen Bedürfnissen angepassten Beikost über.

Plan zur Einführung der Lebensmittel beim Säugling

Empfehlungen für die Ernährung von Säuglingen und Kleinkinder sowie für die vegane Ernährung.

Fachzeitschrift Paediatrica

Gesundheitsheft

Alle in der Schweiz geborenen Kinder erhalten das Gesundheitsheft von pädiatrie schweiz, das 2020 in einer komplett überarbeiteten Auflage erschienen ist.

Weitere Informationen und Bestellungen

Impfplakate

Viele Kinder werden die Impfung (Covid-19 und andere) selbstwirksam meistern. Doch was ist mit den Kindern, die besorgt und angstvoll der Impfung entgegensehen? Welche Angebote können ihnen gemacht werden, um ihnen ein möglichst angenehmes und gelingendes Impferlebnis zu ermöglichen?

Um dieses Ziel zu erreichen, wurden in einer Zusammenarbeit zwischen dem Kanton Bern (Leitung Dr. Sabine Zehnder) und dem Kanton Zürich (Leitung Dr. Camilla Ceppi Cozzio) drei Poster entwickelt. Sie richten sich an Kinder, Eltern und medizinisches Fachpersonal.

Impfplakate

Kinderschutz

Leitfaden zu Früherfassung und Vorgehen in der ärztlichen Praxis

Die Früherkennung von gefährdeten Kindern bildet einen der wichtigsten Pfeiler im Kindesschutz. Fachpersonen, die in regelmässigem Kontakt mit Kindern und deren Familie stehen, spielen hierbei eine zentrale Rolle, auch wenn sie nicht täglich mit kindesschutzrelevanten Themen in Kontakt sind.

Weitere Informationen und Bestellungen

Lisa und Daniel

Diese von Kinderärzt*innen geschriebene und von pädiatrie schweiz herausgegebene Broschüre richtet sich an Eltern und andere Betreuungspersonen. Sie vermittelt praktische Ratschläge für den Krankheits- und Notfall und ist in diversen Sprachen erhältlich.

Weitere Informationen und Bestellungen

Migration

Die « Referenzgruppe Migrantengesundheit » von pädiatrie schweiz hat Dokumente und Links zusammengestellt, welche die Kinderärzt:innen in der Betreuung von Migrant:innen unterstützen.

Krieg in der Ukraine
Es stehen spezifische Informationen für die Betreuung von Flüchtlingskindern und- jugendlichen aus der Ukraine, wie z. B. eine Übersetzung des Impfausweises sowie die Checkliste «Kinder/Jugendliche neu in der Schweiz» zur Verfügung.

Weitere Informationen

Qualität

pädiatrie schweiz setzt sich für eine bestmögliche Qualität der Behandlung aller Kinder im ambulanten wie stationären Bereich ein. Sie sensibilisiert die Kinder- und Jugendärztinnen für das Thema Qualität und Qualitätsmessungen. Die Qualitätsmessungen sind nur dann sinnvoll einzusetzen und anzuwenden, wenn sie zu einer besseren Versorgung der Kinder und deren Eltern führen. Die Qualitätsmessungen sollten verständlich, effizient, einfach und zeitnah erfolgen.

Qualitätsaktivitäten pädiatrie schweiz

pädiatrie schweiz hat im Rahmen des Pilotprojekts «Veröffentlichung der Qualitätsaktivitäten der ambulant tätigen Ärztinnen und Ärzte» gemeinsam mit der FMH und den Versicherern fünf Qualitätsaktivitäten definiert.

Weitere Informationen / Qualitätsaktivitäten

Wachstumskurven

Wachstumskurven (Perzentilen) empfohlen von pädiatrie schweiz

Weitere Informationen und Bestellungen