Unterlagen

Unterlagen, Broschüren und Informationen von pädiatrie schweiz. Fachinformationen finden sich in der Fachzeitschrift Paediatrica. Mit pädiatrie schweiz bleiben Mitglieder auf dem Laufenden.

Adipositas

Der Kinderarzt ist oft der erste Ansprechpartner für übergewichtige Kinder und ihre Familien. Aus nationalen und internationalen Studien geht hervor, dass eine Adipositas-Behandlung von Kindern wirtschaftlich ist, wenn gewisse Voraussetzungen erfüllt sind. Die Kosten einer ambulanten multiprofessionell strukturierten Behandlung werden im individuellen Setting (MSIT) oder in der Gruppe (MGP) von den Krankenkassen übernommen.

pädiatrie schweiz ist zuständig für die Anerkennung und Zertifizierung der strukturierten multiprofessionellen Behandlung von übergewichtigen und adipösen Kindern und Jugendlichen in Individualtherapie oder in Gruppenprogrammen und die pädiatrischen Adipositas-Referenzzentren. Weiter ist sie zuständig für die Ausarbeitung von Reglementen und die Vertragsverhandlungen mit den Krankenkassen.

Informationen und Unterlagen Adipositas

Atlas der Entwicklungsdiagnostik

Pädiatrie schweiz hat den Atlas der Entwicklungsdiagnostik von Thomas Baumann (Thieme Verlag) auf französisch übersetzen lassen und im Eigenverlag herausgegeben.

Atlas du développement de l’enfant:
Weitere Informationen und Bestellungen

Checklisten

Die « Checklisten Vorsorgeuntersuchungen » sind keine Richtlinien, sondern Empfehlungen für die 15 Vorsorgeuntersuchungen, die für die zentralen pädiatrischen Altersstufen vorgesehen sind.

Sie haben zum Ziel entwicklungsspezifische und alterstypische Gesundheits- und Verhaltensstörungen des Kindes und Jugendlichen möglichst frühzeitig zu erfassen und innert nützlicher Frist eine korrekte Abklärung bzw. falls erforderlich eine adäquate Behandlung durchzuführen.

Die umfassenden und detaillierten Checklisten sollen dahin führen, dass keine für die Gesundheit und Entwicklung von Kindern und Jugendlichen relevanten Aspekte vergessen gehen. Sie sind für den Untersucher eine Gedankenstütze im Hinblick auf die wichtigsten Punkte der Anamnese, ergänzende Untersuchungen und Laboruntersuchungen, weitere präventive Maßnahmen (Impfungen) wie auch altersentsprechende präventive Beratungen.

Der Untersucher muss deshalb für jeden seiner Patienten die passende Wahl treffen. Es steht ihm auch zu darüber zu entscheiden, ob gewisse – in verschiedenen Altersstufen wiederkehrende – Elemente durchgeführt werden sollen oder nicht.

Auf eine Vorsorgeuntersuchung oder Teile davon kann verzichtet werden, wenn es keinen erforderlichen Grund gibt oder wenn die Befunde schon von anderer Seite erhoben wurden.

Checklisten für Vorsorgeuntersuchungen

Die Checklisten werden von pädiatrie schweiz auch auf medforms zur Verfügung gestellt.

Bestellungen

Die Checklisten werden in Packungen zu 50 Stück zum Preis von CHF 50.- (für pädiatrie schweiz Mitglieder) resp. CHF 60.- (für Nichtmitglieder) pro Packung exkl. MwSt., Verpackung und Porto versandt. Sie sind in Deutsch, Französisch und Italienisch lieferbar.

Bestellungen sind per Mail mit Angabe der Liefer- und Rechnungsadresse direkt an die Stiftung Schulungs- und Wohnheime Rossfeld zu richten.
arbeiten@rossfeld.ch

Gesundheitsheft

Alle in der Schweiz geborenen Kinder erhalten das Gesundheitsheft von pädiatrie schweiz, das 2020 in einer komplett überarbeiteten Auflage erschienen ist.

Weitere Informationen und Bestellungen

Kinderschutz

Leitfaden zu Früherfassung und Vorgehen in der ärztlichen Praxis

Die Früherkennung von gefährdeten Kindern bildet einen der wichtigsten Pfeiler im Kindesschutz. Fachpersonen, die in regelmässigem Kontakt mit Kindern und deren Familie stehen, spielen hierbei eine zentrale Rolle, auch wenn sie nicht täglich mit kindesschutzrelevanten Themen in Kontakt sind. Die von Kinderschutz Schweiz veröffentlichte Publikation, die von anerkannten Fachpersonen und in Zusammenarbeit mit der FMH verfasst worden ist, bietet Fachpersonen aus dem Gesundheitsbereich einfach anwendbare Einschätzungshilfen zur Früherkennung von gefährdeten Kindern.

Herunterladen und bestellen

Weitere Publikationen zum Kinderschutz finden sich in der Rubrik Fachzeitschrift unter dem Stichwort «Kinderschutz».

Zur Fachzeitschrift Paediatrica

Migration

Empfehlungen zur Schätzung des Alters von jungen Migranten ohne Identitätsdokumente

Die « Referenzgruppe Migranten » hat folgende Dokumente und Links zusammengestellt, die den Pädiater in der Betreuung von Migranten unterstützen:

Allgemeine Informationen

Budapest Declaration (engl.)

Budapest Deklaration (deutsch)

Checklist for migrant children and adolescents new to Switzerland

Migesplus (Schweizerisches Rotes Kreuz): Informationen für Ärzte zu Migration und Gesundheit

Internationale Informationen

Canadian Paediatric Society: A guide for health professionals working with immigrant and refugee children and youth

Canadian Collaboration for immigrant and Refugge Health: Informationen nach Herkunftsland

Infektiologische Probleme

Leitlinie zur Abklärung und Verbreitung von Infektionskrankheiten und Aktualisierung des Impfschutzes bei asymptomatischen asylsuchenden Kindern und Jugendlichen in der Schweiz

Robert Koch Institut: Akut behandlungsbedürftige, für Deutschland ungewöhnliche Infektionskrankheiten, die bei Asylsuchenden auftreten können

Mädchenbeschneidung

Schweizerische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe: Patientinnen mit genitaler Beschneidung: Schweizerische Empfehlungen für Ärztinnen und Ärzte

Unicef: Female genital mutilation, cutting country profiles

Netzwerk gegen Mädchenbeschneidung in der Schweiz: Informationen für Betroffene, Eltern und Fachpersonen

Broschüren in verschiedenen Sprachen

Pro Juventute Ratgeber ”unser Kind” für fremdsprachige Eltern

Informationen zu Buchstart und zur Sprachförderung in mehreren Sprachen

Dolmetscher und interkulturelle Kompetenz

Interpret: Dolmetscher/interkulturelle Vermittler finden

Nationaler Telefondolmetscherdienst

Schweizerisches Rotes Kreuz: transkulturelle Kompetenz

E-learning Programm zum professionellen Umgang mit Patienten mit Migrationshintergrund

Stellungnahmen

Zusammenfassung der ISSOP Position

 

Lisa und Daniel

Diese von Pädiatern geschriebene und von pdiatrie schweiz herausgegebene Broschüre richtet sich an Eltern und andere Betreuungspersonen. Sie vermittelt praktische Ratschläge für den Krankheits- und Notfall:

  • Die Hausapotheke für Kinder
  • Was tun bei häufigen Problemen: Fieber, Husten, Halsweh, Bauchweh, Ohrenschmerzen, Durchfall, Erbrechen usw.
  • Was tun im Notfall: Atemnot, Krämpfe, Koma, Vergiftung, Unfall, Verbrennungen, Ertrinken…

Die Broschüre ist in zehn Sprachen zum Preis von CHF 3.- für Mitglieder von pädiatrie schweiz und CHF 4.- für Nichtmitglieder erhältlich.

Bestellungen

Bestellungen sind per Mail mit Angabe der Liefer- und Rechnungsadresse direkt an die Stiftung Schulungs- und Wohnheime Rossfeld zu richten.
arbeiten@rossfeld.ch

Die albanische und die englische Version sind vergriffen, können aber als pdf-Dokument heruntergeladen werden.

Qualität

pädiatrie schweiz setzt sich für eine bestmögliche Qualität der Behandlung aller Kinder im ambulanten wie stationären Bereich ein. Sie sensibilisiert die Kinder- und Jugendärztinnen für das Thema Qualität und Qualitätsmessungen. Die Qualitätsmessungen sind nur dann sinnvoll einzusetzen und anzuwenden, wenn sie zu einer besseren Versorgung der Kinder und deren Eltern führen. Die Qualitätsmessungen sollten verständlich, effizient, einfach und zeitnah erfolgen.

Qualitätsaktivitäten Pädiatrie schweiz
pädiatrie schweiz hat im Rahmen des Pilotprojekts «Veröffentlichung der Qualitätsaktivitäten der ambulant tätigen Ärztinnen und Ärzte» gemeinsam mit der FMH und den Versicherern fünf Qualitätsaktivitäten definiert.

Wachstumskurven

Wachstumskurven (Perzentilen) empfohlen von pädiatrie schweiz (Schweizerische Gesellschaft für Pädiatrie)

Alle Perzentilen-Kurven können heruntergeladen werden:
Wachstumskurven 2011

Bestellungen

Es werden nur noch Lagerbestände ausgeliefert. Erhältlich sind noch A4 und A5 italienisch,  A5 französisch (deutsche Perzentilenkurven auf Papier sind nicht mehr verfügbar).

Die Wachstumskurven werden in Packungen zu 50 Stück versandt zum Preis von 50.- Fr. pro Packung + MWSt + Verpackung und Porto.
Bestellungen sind per Mail mit Angabe der Liefer- und Rechnungsadresse direkt an die Stiftung Schulungs- und Wohnheime Rossfeld zu richten.
arbeiten@rossfeld.ch

Einführung der Wachstumskurven 2011: Artikel Paediatrica 2011, Vol. 22