Fachzeitschrift >

Impfung gegen Rotaviren –Notwendigkeit oder Luxus?

Zwei neue lebend-attenuierte orale Rotavirusimpfstoffe
für Säuglinge unter 6 Monaten (Rotarix®, GlaxoSmithKline und
RotaTeq®, Sanofi-Pasteur MSD) sind kürzlich
verfügbar geworden (Tabelle 1). Rotarix
® ist in der Schweiz bereits zugelassen.
RotaTeq® wird in den USA routinemässig
eingesetzt, ist in der EU zugelassen, die
Registrierung in der Schweiz ist aber noch
hängig. Diese neue Generation von Impfstoffen
zur Verhütung von Rotavirus (RV)
Gastroenteritiden wirft die Frage auf, ob
und wie diese Produkte in der Schweiz zum
Einsatz kommen sollen. Die vorliegende
Übersicht fasst den aktuellen Kenntnisstand
zusammen und endet mit einem
Ausblick über die möglichen Optionen für
eine Impfstrategie in der Schweiz.

Weitere Informationen

Autoren/Autorinnen
Prof. Dr. med. Christoph Aebi,Klinik für Kinderheilkunde, Universität Bern, Inselspital Bern