Fachzeitschrift >

Die Pubertät und ihre Stolpersteine

Die Pubertät ist eine sensible Phase der körperlichen,
psychischen, sozialen und kognitiven Entwicklung. Eine Reihe von Pathologien führt zu vorzeitiger, verspäteter, unterbrochener oder gar fehlender Reifung. Genaue
Kenntnisse über den normalen Pubertätsverlauf sind erforderlich, um Abweichungen, Normvarianten oder Pathologien rechtzeitig zu erkennen und, falls erforderlich, eine entsprechende Therapie einzuleiten.

Weitere Informationen

Korrespondenz:
Autoren/Autorinnen
I. Fellmann

R. Draths