Fachzeitschrift >

Calprotectin in der Pädiatrie

Chronische Abdominalbeschwerden bei Kindern sind ein häufiger Konsultationsgrund sowohl in der pädiatrischen als auch der gastroenterologischen Praxis und stellen oft eine diagnostische Herausforderung für die behandelnden Kinderärztinnen und -ärzte dar. In den meisten Fällen sind funktionelle Bauchschmerzen für das Beschwerdebild verantwortlich. Demgegenüber stehen schwere intestinale Erkrankungen, insbesondere chronisch entzündliche Darmerkrankungen (IBD) wie Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa, bei denen die frühzeitige Diagnose und Einleitung der notwendigen Therapie von entscheidender Bedeutung ist. Die Bestimmung des Calprotectins im Stuhl ist eine zuverlässige und nichtinvasive Diagnostikmöglichkeit bei der Abklärung von Bauch schmerzen.

Weitere Informationen

Autoren/Autorinnen
Andreas Nydegger