Fachzeitschrift >

Vegane Ernährung im Kindesalter – Rolle des Kinderarztes

Auch wenn verschiedene Ernährungstrends in
Medien allgegenwärtig sind, so betrifft es in
Realität doch nur eine kleine Minderheit von
Menschen, welche eine restriktive Ernährung
für sich gewählt haben. Dies gilt auch für die
vegane Ernährung, wenngleich Zahlen zur Prävalenz
in der Schweiz, insbesondere für Kinder,
nur spärlich vorhanden sind. Die von SwissVeg
2017 publizierte und von einem unabhängigen
Marktforschungsinstitut durchgeführte Befragung
von knapp 1300 Personen zwischen 15
und 74 Jahren in der Schweiz nennt eine Prävalenz
von 3% sich vegan ernährender Jugendlicher
und Erwachsener. In der deutschen
KiGGS-Studie 2007 geben 1.7% der Jungen und
3.2% der Mädchen älter als 3 Jahre an, einen
vegetarischen Lebensstil zu führen.
Beim heranwachsenden Kind wird viel stärker
als beim Erwachsenen durch die Form der
Ernährung nicht nur Gewicht und Wachstum,
sondern auch die Grundlage für die psychomotorische
Entwicklung und die Immunkompetenz
gelegt.

Weiterlesen im pdf

Weitere Informationen

Autoren/Autorinnen
Dr. med. Pascal Müller, Ostschweizer Kinderspital, St. Gallen

Dr. med. Oswald Hasselmann, Ostschweizer Kinderspital, St. Gallen