Fachzeitschrift >

Integrative Pädiatrie am HFR Freiburg – Kantonsspital

Integrative Pädiatrie
Die grosse Nachfrage der Bevölkerung nach
Komplementärmedizin als Erweiterung des
konventionellen Behandlungsspektrums ist
gut bekannt. Dies gilt für Erwachsene1) wie für
Kinder 2) und wurde für letztere gerade auch
in der Schweiz mehrfach untersucht3),4). Während
ein entsprechendes Angebot für Erwachsene
hierzulande sowohl ambulant als auch
(in begrenztem Umfang) stationär zur Verfügung
steht, war die Komplementärmedizin im
Bereich der Pädiatrie bisher auf den ambulanten
Sektor beschränkt. Als Pionier hat die
Klinik für Pädiatrie am HFR Freiburg – Kantonsspital
mit der systematischen Einführung
von komplementärmedizinischen Therapien
ab Januar 2015 das erste Zentrum für integrative
Pädiatrie in der Schweiz begründet. Das
komplementärmedizinische Angebot, das im
Sinne der integrativen Medizin immer in Ergänzung
zu konventionellen Therapien eingesetzt
wird, umfasst gegenwärtig Arzneimittel
und pflegerische Massnahmen aus dem Bereich
der anthroposophischen Medizin; eine
Erweiterung um künstlerische Therapien ist
angedacht.

Weiterlesen im pdf

Weitere Informationen

Autoren/Autorinnen
Dr. med. Benedikt Huber, Freiburg

Dr. med. Romy Schneider, Klinik für Pädiatrie, Kantonsspital HFR Fribourg

Dr. med. Valentine Bapst, Klinik für Pädiatrie, Kantonsspital HFR Fribourg

Tido von Schoen-Angerer, Klinik für Pädiatrie, Kantonsspital HFR Fribourg

Prof. Dr. med. Johannes Wildhaber, Freiburg