Fachzeitschrift >

Stationäre multiprofessionelle Therapie der schweren Adipositas im Kindes- und Jugendalter: Konsensus Schweizerische Gesellschaft für Pädiatrie

Adipositas |

Die Arbeitsgruppe Adipositas der SGP hat in ihrer beharrlichen Arbeit zur dringend nötigen Verbesserung der Behandlungssituation für adipöse Kinder und Jugendliche in der Schweiz einen weiteren Meilenstein erreicht. Nachdem der Konsensus zur ambulanten multiprofessionellen Gruppentherapie entscheidende Grundlage war, um endlich eine Finanzierung wenigstens für eine Form der Adipositastherapie auch bei Kindern und Jugendlichen zu erreichen, soll nun das Gleiche auch für die stationäre Therapie bei besonders schweren, nicht anders zu beeinflussenden Fällen angegangen werden. Die Arbeitsgruppe hat ein sehr sorgfältig erarbeitetes, wissenschaftlich einwandfrei abgestütztes Dokument, das die Grundlage für eine zukünftige Finanzierung solcher Therapien bilden soll, vorgelegt und in dieser Nummer von Paediatrica publiziert. Für eine erfolgreiche Eingabe beim BAG ist aber der Konsens innerhalb der SGP wichtige Voraussetzung. Alle interessierten Pädiater sind deshalb eingeladen, den Text zu studieren und allfällige Kommentare, Einwände und Verbesserungsvorschläge innert Monatsfrist an die Autoren einzusenden.

Weitere Informationen

Autoren/Autorinnen
Dagmar l’Allemand, Pädiatrische Endokrinologie/Diabetologie

Bruno H. Knöpfli, FMH Pädiatrie Pneumologie und Sportmedizin