Fachzeitschrift >

Schmerzen beim Kind nach ambulanter Chirurgie: Wie bewerten? Wie behandeln?

Die ambulante Kinderchirurgie ist in vollem
Aufschwung, erlaubt sie doch, die Trennung
der Kinder von der Familie zu verkürzen und
damit den Hospitalisationsstress zu vermindern.
Die Entwicklung moderner Anästhesietechniken
und der Analgesie durch Lokalanästhetika
führte zur Ausweitung ambulanter
Operationsindikationen. Schliesslich erlaubt
es die ambulante Chirurgie, das Risiko nosokomialer
Infektionen zu mindern und die Gesundheitskosten
in Schranken zu halten.

Weitere Informationen

Übersetzer:
Rudolf Schläpfer
Autoren/Autorinnen
Dr. med. Chantal Mamie,Unité d’anesthésie pédiatrique, Hôpitaux Universitaires de Genève