Fachzeitschrift >

Neugeborenen-Screening auf Cystische Fibrose – ab 1. Januar 2011 auch in der Schweiz

Ein Neugeborenen-Screening auf verschiedene angeborene Stoffwechsel-Krankheiten besteht in der Schweiz bereits seit über 40 Jahren und wird landläufig auch «Guthrie- Test» genannt. Dabei wird am 4. Lebenstag bei jedem Neugeborenen in der Schweiz etwas Blut an der Ferse abgenommen und auf einem Filterpapier getrocknet. Seit Herbst 2005 wird dies zentral im Neugeborenen- Screening-Labor an der Universitätskinderklinik Zürich verarbeitet. Bis anhin wurde auf sechs behandelbare Krankheiten getestet; neu kommt ab 1. Januar 2011 die Cystische Fibrose hinzu.

Weitere Informationen

Autoren/Autorinnen
PD Dr. med. Jürg BarbenLeitender Arzt Pädiatrische Pneumologie/Allergologie Ostschweizer Kinderspital

Toni Torresani

Martin H. Schöni

Sabina Gallati

Prof. Dr. med. Matthias BaumgartnerStoffwechselabteilung und Forschungszentrum für das Kind Universitäts-Kinderspital Zürich – Eleonorenstiftung