Fachzeitschrift >

Früherkennung von Kindern mit Autismus-Spektrum-Störungen: Erfahrungen im Tessin

Autismus ist eine Störung der Hirnentwicklung, die sich klinisch durch die Kombination von qualitativen Anomalien im Bereiche der sozialen Kommunikation, der Sprache und ein rigides und stereotypes Verhalten auszeichnet. Wir wissen heute, dass eine frühzeitige
Rehabilitationstherapie, ab dem Alter von 2 Jahren, Prognose und Lebensqualität dieser Patienten wesentlich verbessern kann. Der Grund dafür liegt in der bedeutenden Hirnplastizität, die es ermöglicht, zahlreiche Entwicklungsprozesse in diesem jungen Alter zu beeinflussen1). Die Frühdiagnose des Autismus ist aus diesem Grund für die Zukunft des Kindes von grösster Bedeutung.

Weitere Informationen

Korrespondenz:
Autoren/Autorinnen
Prof. Dr. med. Gian Paolo Ramelli, Bellinzona