Fachzeitschrift >

Belastungsuntersuchungen bei Kindern mit einem angeborenen Herzfehler

Belastungsuntersuchungen stellen ein wichtiges
Instrument zur Abschätzung der körperlichen Leistungsfähigkeit nicht nur von Sportlern, sondern auch von Patienten, insbesondere mit Lungen- und Herzerkrankungen, sowohl im Kindes- als auch im Erwachsenenalter dar. In der pädiatrischen Kardiologie
dienen Belastungsuntersuchungen zum einen zur Beurteilung der körperlichen Leistungsfähigkeit
im Verlauf nach der Behandlung eines angeborenen Herzfehlers, zum anderen auch zur Abklärung möglicher myokardialer Ischämien oder Rhythmusstörungen
in der Nachsorge.

Weitere Informationen

Korrespondenz:
Autoren/Autorinnen
Sarah Simmen

Emanuela Valsangiacomo Buechel

Martin Christmann