Fachzeitschrift >

Standardisiertes zahnärztliches Screening in der Kinderonkologie – was ist der Benefit?

Nach einer onkologischen Behandlung kann es zu schwerwiegenden, zahnärztlichen Komplikationen kommen, wie zum Beispiel Wurzelmissbildungen, Schmelzdefekte oder Störungen des Kieferwachstums. Diese Spätfolgen können einen erheblichen Einfluss auf die Lebensqualität der Patienten haben. Ein standardisiertes Programm zur Prophylaxe und Früherkennung erlaubt eine zeitnahe Intervention. Seit 2013 gibt es am UKBB ein überarbeitetes Konzept betreffend der Mund- und Zahnpflege für Kinder mit onkologischen und hämatologischen Diagnosen.

Weitere Informationen

Autoren/Autorinnen
Dr. mec. Tamara Diesch-Furlanetto, Oberärztin Päd. Hämatologie/Onkologie

Cornelia Filippi

Thomas Kühne

Prof. Dr. med. Nicolas von der Weid, UKBB, Basel

Andreas Filippi