News >

COVID-19: neue Test- und Schulausschlusskriterien

Covid-19 |

Für Kinder unter 12 Jahren

Zusammen mit dem BAG haben pädiatrie Schweiz, PIGS und Kinderärzte Schweiz neue Testkriterien und Ausschlusskriterien für Schulen und Betreuungseinrichtungen erarbeitet. Es handelt sich um eine Basisempfehlung, in die sowohl die pädiatrische wie die Public Health-Perspektive einfliessen. Dabei wurden der aktuelle Wissensstand, der Vergleich mit anderen europäischen Ländern und die Einbettung in die COVID-19 Gesamtstrategie der Schweiz einbezogen.

Ziele der Empfehlung sind:

  • eine einfach umsetzbare Definition der Testindikationen
  • die Vermeidung unnötiger Tests und Schulausschlüsse bei banalen Atemwegsinfektionen
  • die adäquate Nutzung der Konsultations- und Testkapazitäten von Praxen, Notfallstationen und Testzentren
  • die Sicherung eines epidemiologisch verwertbaren SARS-CoV-2 Monitoring

Gerne überlassen wir unseren Mitgliedern hier die Vorabversion des Testalgorithmus für Gesundheitsfachpersonen. In den kommenden Tagen folgen eine erklärende Textversion sowie BAG Algorithmen für Eltern, Lehrer und Betreuungspersonal.

Diese Textversion wird als wichtige Eckpunkte zudem festhalten, dass

  • die Testindikation ausschliesslich durch Ärztinnen und Ärzte zusammen mit Patient/Eltern oder durch kantonale Behörden gestellt wird
  • als Probenmaterial für die SARS-CoV-2 PCR alternativ zum tiefen Nasopharyngealabstrich bei schwieriger Entnahmesituation auch der vordere Nasenabstrich (minimal 2.5 cm ab Naseneingang) oder der Rachenabstrich akzeptabel sind

Testalgorithmus deutsch
Testalgorithmus italienisch

Christoph Aebi, Vorstand pädiatrie schweiz