Fachzeitschrift >

Akute Bronchiolitis – wie behandeln die Schweizer Pädiater?

Die akute Bronchiolitis ist die häufigste Infektionskrankheit der unteren Atemwege im ersten Lebensjahr und ist weiterhin einer der häufigsten Gründe für eine Spitalzuweisung bei Kindern in den Wintermonaten. Verschiedene Viren können eine akute Bronchiolitis verursachen, wobei das RS-Virus weitaus am häufigsten ist: Bis zum Alter von 2 Jahren sind fast alle Kinder mit dem RSV infiziert.

Kommentar :

Dieser Artikel gibt uns Gelegenheit, einen Kommentar zur Behandlung der akuten Bronchiolitis in der Schweiz anzubringen.

Beim Durchlesen dieses Textes fällt einem auf, dass die Behandlung der akuten Bronchiolitis durch die Schweizer Kinderärzte, seien sie im Spital, als Mitglied der Schweizerischen Arbeitsgruppe für pädiatrische Pneumologie oder in der Praxis tätig, keineswegs einheitlich ist.

Weitere Informationen

Autoren/Autorinnen
PD Dr. med. Jürg BarbenLeitender Arzt Pädiatrische Pneumologie/Allergologie Ostschweizer Kinderspital